das Interview mit Guy Olinga geht gleich online, es lohnt sich hin zu schauen